ZDS-Newsticker:




News

22.06.2017

Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 21. Juni 2017

Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 21. Juni 2017 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.

 

13.06.2017

Kennzahlen für das Eutergesundheitsmanagement

Eutergesundheitsmanagement: Chronisch euterkranke Tiere mit schlechten Heilungschancen

Chronisch kranke Tiere mit schlechten Heilungsaussichten stellen ein erhebliches Infektionsrisiko für die gesamte Herde dar.

 

12.06.2017

ELENA – Das Interreg-Oberrhein-Projekt für eine starke landwirtschaftliche Tierhaltung

ELENA_2

Der LKV Baden-Württemberg startet gemeinsam mit französischen und deutschen Partnern ein grenz-überschreitendes Projekt am Oberrhein zur Stärkung der Wettbewerbskraft milch- und fleischproduzierender Betriebe auf beiden Seiten des Rheins.

Am 31. Mai 2017 fand in Schiltigheim bei Strassburg in den Räumen der Landwirtschaftskammer Elsass die offizielle Auftaktveranstaltung mit allen Projekt-Partnern und interessierter Öffentlichkeit aus Verwaltung und Landwirtschaft des Elsass und Badens statt.

Das Projekt ELENA hat das Ziel, die Wirtschaftlichkeit der Betriebe mit Milchvieh-, Schweine- oder Milchziegenhaltung im Elsass und Baden zu steigern. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Mäster und Milcherzeuger ihre Erfahrungen und Kenntnisse austauschen und gemeinsame effiziente Lösungen erarbeiten, die dann auf beiden Seiten des Rheins eingesetzt werden. Auf diese Weise sollen Wege gefunden werden, die heimische Landwirtschaft weiter zu entwickeln und den Markt mit lokalen Produkten zu versorgen.

 

07.06.2017

Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 7. Juni 2017

Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 7. Juni 2017 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.

 

06.06.2017

Kennzahlen für das Eutergesundheitsmanagement

Eutergesundheitsmanagement: Erstlaktierendenmastitis

Die Häufigkeit von Euterentzündungen bei Erstlaktierenden nimmt zu.

Häufig wird die Erkrankung erst beim Anmelken oder in den ersten Wochen der Laktation bemerkt, obwohl die Infektion schon länger besteht.

 

02.06.2017

Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 31. Mai 2017

Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 31. Mai 2017 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.

 

29.05.2017

In Sulzbach an der Murr fand im Rahmen des Gesundheitsmonitoring Rind (GMON) des LKV Baden-Württemberg im Februar ein Workshop zum Thema ‚Homogene Futtermischungen – der Weg zur besseren Futtereffizienz‘ statt

DSC01265

Ein gesunder Pansen ist die Voraussetzung einer hohen Milchleistung, erklärt Fütterungsexperte Bernd Broich den zahlreichen Zuhörern im Saal. Eine Schlüsselrolle komme dabei der Vorlage einer homogenen (bedarfsgerechten) Futtermischung zu. Seine Behauptungen untermauert er mit den Ergebnissen aus wissenschaftlichen Untersuchungen und vielen anschaulichen Bildern aus der Praxis.

 

26.05.2017

Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 24. Mai 2017

Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 24. Mai 2017 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.

 

22.05.2017

Kennzahlen für das Eutergesundheitsmanagement

Eutergesundheitsmanagement: Heilungsrate in der Trockenstehperiode

Durch ein gutes Trockenstellmanagement und den gezielten Einsatz antibiotischer Trockensteller können subklinische Euterentzündungen während der Trockenperiode erfolgreicher ausgeheilt werden, als in der Laktation.

 

17.05.2017

RDV4M: AMS-Auswertung

AMS-Workshop

Die Auswertung der Melkdaten, die ein Automatisches Melksystem (AMS) laufend aufzeichnet, war Gegenstand einer Veranstaltung mit Dr. Jan Harms vom LfL Grub, zusammen mit Zuchtwarten und einem AMS-Betriebsleiter. Das LKV-Onlineportal RDV4M wurde zuletzt um ein spezielles Auswertungsmodul für AMS-Daten erweitert, welches alle Zwischenmelkzeiten in Verbindung mit ihren Milchmengen beleuchtet. Dabei werden die Bereiche und Konstellationen offensichtlich, bei denen die Herde bzw. einzelne Tiere am AMS ggf. suboptimal geführt werden; u.a. hinsichtlich der tierindividuellen Melkbehandlung und der ökonomischen Systemauslastung. Mit Dr. Jan Harms stand ein anerkannter AMS-Spezialist und Ideengeber für dieses Auswertungstool zur Verfügung.

 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ⋅⋅⋅ 68 69 70